Alexander Frey und Dr. Manuel Trenz (Uni Augsburg): Auswirkung der Sharing Economy auf die Tourismusindustrie

Basierend auf qualitativen Daten zu möglichen Auswirkungen der Sharing Economy auf die deutsche Tourismusindustrie zeigt diese Studie konkrete und anwendbare Handlungsempfehlungen für Politik, Plattform-Provider und Nutzer von Sharing Economy Angeboten auf, um negative Auswirkungen abzumildern und positive zu fördern.

Das gesamte Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

https://www.i-share-economy.org/home/drittes-i-share-symposium?daoref=31137
 

Für weitere Informationen, hier das englischsprachige Abstract zur Studie:

Due to the continuous growth of the Sharing Economy, its positive and negative consequences become highly visible in our daily life and are controversially discussed. The majority of existing studies on the impact of the Sharing Economy and corresponding actions stays on a descriptive level and is mostly limited to governmental intervention without incorporating other involved parties. This study provides empirical data on the impact of P2P accommodation sharing and derives precise and applicable recommendations for regulations, platform providers, and users of Sharing Economy services. We found that the consequences of this phenomenon depend on the kind of sharing and differs regionally. Our findings suggest that the Sharing Economy can be managed without necessarily imposing bans or adapting existing regulations.

 

Über die Vortragenden:

Alexander Frey, M.Sc. ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Information Systems und Management der Universität Augsburg. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg und an der Technischen Universität München.

Manuel Trenz ist Akademischer Rat und Habilitand an der Universität Augsburg. Darüberhinaus ist er als Research Associate im Forschungsbereich Informations- und Kommunikationstechnologien am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) tätig. mehr...


16.10.17