Sechstes i-share Symposium

Welche Wirkungen hat die Sharing Economy in Deutschland?

Montag, 12.10.2020
10:00 – 17:00 Uhr

Wie entwickeln sich die Sharing und Platform Economy?

Dienstag, 13.10.2020
10:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter dem folgenden Link für die Veranstaltungen an. Sie können sich für jeden der sechs Blöcke einzeln anmelden. Bitte hinterlassen Sie bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie über Updates informieren können. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten sind natürlich nicht öffentlich sichtbar. 

https://doodle.com/poll/qake7f4g2qmbts6r

Die Veranstaltungen finden als Zoom-Meetings statt. Sie erhalten den Link zum Zoom-Meeting wenn Sie sich angemeldet haben. 

 

Programm

Beim sechsten i-share Symposium werden aktuelle qualitative und quantitative Ergebnisse zu Arbeitsbedingungen in der Sharing Economy, Rahmenbedingungen für Sharing Organisationen und Social Enterprises sowie sozialen, ökonomischen und ökologischen Wirkungen präsentiert:

Beim zweiten platforms2share Forschungskolloquium geht es um Geschäftsmodelle und Organisationsformen in der Sharing Economy; es werden Risiken und Potenziale der Plattformökonomie sowie aktuelle Entwicklungen und Dynamiken vorgestellt. Das Detailprogramm folgt in den kommenden Tagen: 

  • Block I: 10:00 – 11:30 Uhr
    • Titel: Modelle und Formen in der Sharing Economy
    • ReferentInnen: Jasmin Schreyer (Uni Stuttgart), Karina von dem Berge (Hochschule Luzern)
  • Block II:  13:00 – 14:30 Uhr
    • Titel: Potenziale und Risiken der Plattformökonomie
    • ReferentInnen: Selin Öner (Wirtschaftsuniversität Wien), Kasia Gruszka (Wirtschaftsuniversität Wien)
  • Block III:  15:30 – 17:00 Uhr
    • Titel: Dynamiken im Feld der Plattformökonomie
    • ReferentInnen: Anja Herrmann-Fankhänel (TU Chemnitz), Dominika Wruk und Tino Schöllhorn (Uni Mannheim)
 

News zum fünften i-share Symposium

 
Sie können Sich nun für das sechstes i-share Symposium und das zweite platforms2share Forschungskolloquium anmelden. Melden Sie sich für die beiden Tage oder auch nur für einzelne Blöcke an.
mehr...
 
Welche Auswirkungen hat die Sharing Economy auf die Arbeitswelt? Wie sind die Arbeitsbedingungen in der Sharing Economy für MitarbeiterInnen, Ehrenamtliche und AnbieterInnen? Adeline Frenzel (Uni Augsburg), Julia Göhringer (Hertie School of Governance), Simon Thimmel (Uni Mannheim), Daniel Veit (Uni Augsburg) stellen Forschungsergebnisse zu diesen Fragen im ersten Block vor.
mehr...
 
In ihrem Vortrag stellt Adeline Frenzel von der Universität Augsburg Forschungsergebnisse zu Arbeitspraktiken von Gig Workern zwischen Kontrolle, Koordination und Empowerment
mehr...
 
Der Vortrag behandelt die folgenden Fragen: In welchen Organisationen arbeiten Freiwillige? Wer sind diese Freiwilligen? Wie bringen sich die freiwillig Arbeitenden ein? Wie fördern Organisationen die Loyalität „ihrer“ Freiwilligen?
mehr...
 
In seinem Vortrag stellt Simon Thimmel von der Universität Mannheim Ergebnisse aus einer aktuellen Befragung unter Sharing Organisationen in Deutschland zum Thema Arbeit vor.
mehr...
 
Welche politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gibt es für die Sharing Economy? Wie entwickeln sich Felder, die für nachhaltig orientierte Sharing Organisationen wichtig sind, wie das Feld des Impact Investing? Thomas Gegenhuber (Leuphana Uni Lüneburg), Volker Then (CSI Uni Heidelberg) und Sebastian Vith (WU Wien) gehen diesen Fragen im zweiten Block des i-share Symposiums nach.
mehr...
 
Haben Crowdworker eine Stimme auf Plattformen? In seinem Vortrag stellt Thomas Gegenhuber Ergebnisse einer qualitativen Studie unter sechs mittelgroßen Plattformen vor.
mehr...
 
In seinem Vortrag stellt Volker Then Ergebnisse der aktuellen „Marktstudie Impact Investing“ des CSI der Universität Heidelberg vor.
mehr...
 
Welche Handlungsbedarfe entstehen durch neue Sharing Modelle in verschiedenen Politikbereichen? In seinem Vortrag diskutiert Sebastian Vith von der WU Wien Lösungsansätze unter anderem für die Themenfelder Verbraucherschutz, Beschäftigung, Wettbewerb, und soziale Gerechtigkeit.
mehr...
 
Welche Wirkungen haben unterschiedliche Organisationsmodelle in der Sharing Economy? Welche Wirkung hat die Sharing Economy als Ganzes? Im dritten Block des i-share Smyposiums stellen Achim Oberg (Uni Hamburg) und Dominika Wruk (Uni Mannheim) Ergebnisse zu sozialen, ökologischen und ökonomischen Wirkungen vor.
mehr...
 
Welchen Beitrag leistet die Sharing Economy zum nachhaltigen Wirtschaften in Deutschland? Achim Oberg, Dominika Wruk und Olaf Kellermeier stellen Ergebnisse der i-share Wirkungsanalysen vor. Ausgehend von einer quantitativen Befragung unter Sharing Organisationen wurden soziale, ökologische und ökonomische Wirkungen von 20 Sharing Formen modelliert und quantifiziert.
mehr...
 
Im Rahmen des sechsten i-share Symposiums wollen wir folgenden Fragen nachgehen: Wie sind Arbeitsbedingungen in der Sharing Economy? Welche Rahmenbedingungen gibt es? Was ist der Impact der Sharing Economy? Beim anschließenden platforms2share Forschungskolloquium werden laufende Forschungs- und Promotionsvorhaben zur Platform Economy diskutiert. Es geht um Organisationsformen, Potenziale und Risiken sowie Dynamiken im Feld der Plattformökonomie. In insgesamt sechs Blöcken werden Forschungsergebnisse vorgestellt und diskutiert.
mehr...
 
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um Covid-19 werden wir das i-share Symposium und das platforms2share Forschungskolloquium auf den Herbst verschieben. Erfreulicherweise haben wir bereits Ersatztermine gefunden. Die Veranstaltungen finden am Montag/Dienstag, den 12./13. Oktober 2020 an der Universität Mannheim statt.
mehr...
 
Im Rahmen des sechsten i-share Symposiums wollen wir folgenden Fragen nachgehen: Wie haben sich Sharing und Platform Economy in den letzten Jahren entwickelt? Welche Chancen gibt es für neue Organisationsformen und mit welchen Herausforderungen sind sie konfrontiert? Welche Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft lassen sich beobachten? Beim anschließenden platforms2share Forschungskolloquium werden laufende Forschungs- und Promotionsvorhaben zur Platform Economy diskutiert.
mehr...
 

Ansprechpartner

Das Programm für das sechste i-share Symposium am 12. Oktober 2020 ist nun online
Adeline Frenzel (Uni Augsburg): Spannungen auf digitalen Arbeitsplattformen
Block I beim sechsten i-share Symposium: Arbeitsbedingungen in der Sharing Economy
Prof. Dr. Dominika Wruk
Prof. Dr. Achim Oberg
Sebastian Vith (WU Wien): Regulierungsfragen in der Sharing Economy
Volker Then (CSI Uni Heidelberg): Der Impact Investing Markt in Deutschland – aktueller Stand
Block III beim sechsten i-share Symposium: Impact der Sharing Economy
Simon Thimmel (Universität Mannheim): Organisation von Arbeit in Sharing Economy-Organisationen
Dr. Julia Kristin Göhringer (für die Hertie School, Berlin): Freiwilligenarbeit in lokal ausgerichteten Sharing Economy Organisationen
Thomas Gegenhuber (Leuphana Universität Lüneburg): Mikrofone statt Megafone: Wie Crowdworker auf Plattformen eine (kleine) Stimme bekommen
Block II beim sechsten i-share Symposium: Kontextbedingungen für die Sharing Economy
Call for Contributions für sechstes i-share Symposium und zweites platforms2share Forschungskolloquium am 19./20. Mai in Mannheim
Neue Termine gefunden: Das sechste i-share Symposium und zweite platforms2share Forschungskolloquium finden am 12./13. Oktober 2020 statt
Sechstes i-share Symposium und zweites platforms2share Forschungskolloquium am 12./13. Oktober 2020 finden als digitale Veranstaltungen statt
Achim Oberg (Uni Hamburg), Dominika Wruk (Uni Mannheim) und Olaf Kellermeier (Plattform GmbH): Impact der Sharing Economy in Deutschland