Platforms2share Workshop am 17. Oktober 2018 in Berlin

Wie behauptet man sich in der Plattformökonomie? Sie betreiben eine digitale Plattform oder sind Teil einer solchen Organisation? Sie haben eine Genossenschaft gegründet und interessieren sich für die Plattformökonomie? Dann diskutieren Sie mit platforms2share beim Workshop in Berlin.

Wie behauptet man sich in der Plattformökonomie? Häufig wird argumentiert, dass einzelne Plattformen aufgrund von Netzwerkeffekten stark wachsen können und auf diese Weise „Winner-takes-it-all“-Märkte entstehen. Ein Gegenmodell dazu ist, dass viele kleine Plattformen fortbestehen, die potenziell miteinander kooperieren, und so Vorteile von großen Organisationen realisieren können.

Unter welchen Bedingungen sind welche Situationen denkbar? Welche Wirkungen haben unterschiedliche Situationen? Welche Potenziale bergen genossenschaftliche Organisationsformen?

Diesen Fragen geht die Forschergruppe platforms2share nach. Erste Ansätze, um diese Fragen zu beantworten, will die Gruppe gemeinsam mit Praxispartnern weiterentwickeln.

Sie betreiben eine digitale Plattform oder sind Teil einer solchen Organisation? Sie haben eine Genossenschaft gegründet und interessieren sich für die Plattformökonomie? Dann diskutieren Sie mit und nehmen Sie an unserem Workshop am 17. Oktober 2018 in Berlin Teil.

Sie möchten gerne als Vertreter Ihrer Organisation teilnehmen? Dann schreiben Sie eine Mail an Dominika Wruk (wruk@ifm.uni-mannheim.de).

Weitere Informationen zu der Forschergruppe finden Sie hier: https://www.platforms2share.org/kos/WNetz?art=News.show&id=17


08.10.18