Welche Typen von Geschäftsmodellen gibt es in der Sharing Economy?

Dominika Wruk, Achim Oberg, Indre Maurer und Jennifer Klutt veröffentlichen Ergebnisse ihrer Analyse in dem Artikel "Types of business models in the sharing economy: An exploratory study in Germany" im Best Paper Proceedings zum 5ten IWSE.

Bestehende Forschung zu Sharing Organisationen kategorisiert sie anhand der Industrien, in denen sie aktiv sind, oder der Arten von Gütern, die ausgetauscht werden. Was bisher wenig erforscht ist, ist wie Wertschöpfung in Sharing Organisationen abläuft. Wir wissen also wenig über Geschäftsmodelle in der Sharing Economy. In einer explorativen Studie von 62 Sharing Organisationen in Deutschland identifizieren wir drei entstehende Typen von Geschäftsmodellen: Grassroots, Plattformmodelle und traditionelle Modelle des Sharing. Diese Erkenntnisse erweitern unser bestehendes Wissen über Sharing Organisationen und helfen Trennungs- und Konfliktlinien sowie Grenzen und Überlappungen in einem heterogenen Feld wie der Sharing Economy zu identifizieren.

Das Short Paper ist im Best Paper Proceedings “Perspectives on the Sharing Economy”, herausgegeben von Dominika Wurk, Indre Maurer und Achim Oberg, erschienen. Dieser Band umfasst Kurzpapiere, die im Rahmen des letztjährigen 5. International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) als „Best Papers“ ausgewählt wurden.

Referenz

Wruk, D., Oberg, A., Maurer, I., & Klutt, J. (2019). Types of Business Models in the Sharing Economy: An Exploratory Study in Germany. In Wruk, D., Maurer, I., Oberg, A. Perspectives on the Sharing Economy. Newcastle: Cambridge Scholars Publishing. pp. 72-81.

Weitere Informationen

Link to publication: https://www.cambridgescholars.com/perspectives-on-the-sharing-economy

Link zur Veröffentlichung: https://www.cambridgescholars.com/perspectives-on-the-sharing-economy

Eine Übersicht der Veröffentlichungen aus dem i-share Forschungsverbund- und Netzwerk finden Sie hier: https://www.i-share-economy.org/veroeffentlichungen.

 


24.10.19