Welche Rolle spielt Informationstechnologie in der Sharing Economy?

Entwicklungen in der Informationstechnologie (IT) werden oft als einer der zentralen Treiber für die Sharing Economy angeführt. IT ermöglicht für viele Organisationen der Sharing Economy eine gemeinsame Nutzung von Ressourcen. Dies gilt insbesondere für digitale Plattformen. IT kann dabei zwei Rollen annehmen: IT kann als unterstützende oder als innovationstreibende Ressource dienen. Um diese beiden Rollen besser zu verstehen, wurden 17 Fallstudien im Mobilitätssektor in Deutschland durchgeführt. Im vorliegenden Kapitel stellen Alexander Frey, Manuel Trenz, Adeline Frenzel-Piasentin und Daniel Veit Ergebnisse ihrer Forschung vor.

Insgesamt zeigt sich, dass die Rolle der IT vom Grad der Heterogenität, dem gewünschten Standardisierungsgrad der vermittelten Transaktionen, der Gewinnorientierung der Organisation, der Branche sowie dem Umfang des Unternehmens abhängig ist. Gleichzeitig zeigt diese Studie auch, dass viele Organisationen der Sharing Economy das Potenzial von Informationstechnologie sowohl als unterstützende aber vor allem als innovationstreibende Ressource bei weitem noch nicht ausnutzen. Auch für gemeinwohlorientierte Organisationen kann die Nutzung von IT als Unterstützung für allgemeine Abläufe und zur Erreichung übergeordneter Ziele genutzt werden.

Den vollständigen i-share Report III finden sie hier


11.04.22