Artikel von i-share Forschern in "Technological Forecasting and Social Change"

Was ist die Sharing Economy und wie können die von ihr ausgelösten Dynamiken erfasst werden? Diesen Fragen widmen sich Johanna Mair und Georg Reischauer in ihrem gerade erschienenen Artikel.

Der Artikel mit dem Titel „Capturing the dynamics of the sharing economy: Institutional research on the plural forms and practices of sharing economy organizations” ist soeben in der Fachzeitschrift “Technological Forecasting and Social Change” vorab erschienen. Die Autoren entwickeln eine Definition der Sharing Economy, die die Besonderheiten dieser neuen Form des Wirtschaftens betont: Zirkulation und Zugang zu Ressourcen, vielfältige Kompensationsformen in Ergänzung zu Geld, Interaktionen zwischen Peers und eine digitale Plattformen als Grundlage dieser Interaktionen. Darüber hinaus wird die zentrale aber bis dato oftmals vergessene Rolle von Sharing Economy Organisationen als Anbieter und Gestalter von digitalen Plattformen erörtert und die Vielfalt dieser Organisationen und deren Praktiken deutlich gemacht. Durch die Analyse dieser Vielfalt lassen sich die Dynamiken der Sharing Economy erfassen. Für derartige Unterfangen schlagen die Autoren eine umfangreiche Forschungsagenda vor. Der Artikel ist unter https://doi.org/10.1016/j.techfore.2017.05.023 verfügbar.


06.06.17