PostDoc-Stelle an der HCU Hamburg: Bewerben Sie sich bis zum 23.08.2017!

An der HafenCity Universität Hamburg ist eine Stelle zum Forschungsschwerpunkt "Plattform/Sharing-Ökonomie" zum 1. Oktober 2017 zu besetzen.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geis-tes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.


An der HCU ist folgende Stelle im Bereich Stadt- und Regionalökonomie zum 1. Oktober 2017, befris-tet für drei Jahre, als
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (PostDoc)
Entgeltgruppe 14 TV-L
mit 80 % Arbeitszeit zu besetzen.

Das Arbeitsgebiet "Stadt- und Regionalökonomie" forscht unter der Leitung von Prof. Dr. Gernot Grabher zu den Themenfeldern Kreativität, soziale Netzwerke sowie Projektorganisation in urbanen Kontexten.

Was sind Ihre Aufgaben?
Zu Ihren zentralen Aufgaben zählt die Mitarbeit am in den letzten Jahren im Arbeitsgebiet entstande-nen Forschungsschwerpunkt zur "Plattform/Sharing-Ökonomie". In Zusammenarbeit mit renommierten Kolleginnen und Kollegen der Managementforschung und Soziologie sollen die Entstehung neuer Märkte, neuer Formen sozialer Vernetzung sowie neuer Geschäftsmodelle und Wertvorstellungen, die mit dem Aufkommen digitaler Plattformen wie Airbnb oder Uber entstanden sind, thematisiert werden. Das mit dieser Stelle verbundene Lehrdeputat beträgt 3 LVS (=drei Lehrveranstaltungsstunden pro Woche). Darüber hinaus bildet die Mitarbeit an der inhaltlichen und organisatorischen Profilierung des Arbeitsgebietes einen integralen Bestandteil Ihrer Tätigkeit.

Was bieten wir Ihnen?
Neben einem engagierten, offenen und interdisziplinären Arbeitsumfeld bieten wir Ihnen Möglichkeiten zur persönlichen und wissenschaftlichen Weiterqualifikation. Darüber hinaus bieten wir aktive Unter-stützung bei Ihrer internationalen Profilierung durch eine Vielzahl von internationalen Kontakten zu anerkannten europäischen und nordamerikanischen Kooperationspartnern. Die Qualifikationsziele werden individuell in einer vor Stellenantritt geschlossenen, von dem Stelleninhaber/ der Stelleninha-berin, Prof. Dr. Gernot Grabher und der Vizepräsidentin Forschung der HCU unterzeichneten Verein-barung konkretisiert.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • eine mit mindestens sehr gutem Ergebnis abgeschlossene Promotion im Bereich der Wirt-schaftsgeographie, Wirtschaftssoziologie oder eines benachbarten Feldes;
  • umfassende Erfahrungen in der qualitativen Sozialforschung (v. a. Experteninterviews sowie softwaregestützte Interviewauswertung);
  • profunde Kenntnisse der sozial- und raumwissenschaftlicher Theorien in den Forschungsfel-dern des Arbeitsgebiets, insbesondere zur Plattform/Sharing Ökonomie;
  • Erfahrungen in der Beantragung von Drittmittelprojekten, vorzugsweise in grundlagenorientier-ten Formaten wie DFG oder Volkswagen-Stiftung;
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Interesse an der Weiterentwicklung des Arbeitsberei-ches in einem spannenden und jungen universitären Kontext;
  • eine an konkreten Arbeitsergebnissen erkennbare überdurchschnittliche Fähigkeit zur Produk-tion wissenschaftlicher Texte;
  • hervorragende Englischkenntnisse.

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäf-tigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialge-setzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Dr. Gernot Grabher per E-Mail (gernot.grabher@hcu-hamburg.de). Einen Überblick über Forschung und Lehre des Arbeitsgebietes finden Sie unter https://www.hcu-hamburg.de/urban-economics/

Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf einschließlich Schriftenverzeichnis, Namen und Anschrift von drei Referenzen, drei Leseproben sowie eine Skizze von eigenen Forschungsinteressen und Schnittpunk-ten zu den Forschungsfeldern des Arbeitsgebiets, insbesondere zur Plattform/Sharing Ökonomie bis spätestens zum 23.08.2017
an die:


HafenCity Universität
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: „2017-41 WiMi PostDoc Stadt- und Regionalökonomie“
Überseeallee 16
20457 Hamburg
E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de


Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-41 WiMi PostDoc Stadt- und Regionalökonomie“ in der Betreffzeile.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, über-sandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.


31.07.17


Start
2017-41_WiMi_PostDoc_Stadt-_und_Regionaloekonomie.pdf