Dominika Wruk und Tino Schöllhorn (Universität Mannheim): How fields overlap: Relational and symbolic overlaps between blockchain, cooperativism and sharing

Wie sind die Felder rund um Blockchain Technologie, Sharing und Kooperativismus strukturiert? Gibt es Überlappungen, die für die Entstehung neuer organisationaler Formen förderlich wären? Dominika Wruk und Tino Schöllhorn von der Universität Mannheim stellen Ergebnisse aus ihrem aktuellen Forschungsprojekt vor.

Sharing Organisationen, die genossenschaftlich organisiert sind und/oder die Blockchain-Technologie nutzen, werden als vielversprechende Gegenmodelle zu dominanten Plattformorganisationen beschrieben. Die Kombination von Sharing Praktiken, von Praktiken des gemeinschaftlichen Eigentums und der partizipativen Steuerung und von Praktiken einer dezentralen Datenspeicherung und Abwicklung von Transaktionen sind Merkmale dieser Organisationsform.

Bisher existieren nur relativ wenige Organisationen dieser Form und ihr Einfluss auf die Plattformökonomie ist sehr begrenzt. Ein Grund für die fehlende Verbreitung und Legitimation dieser Organisationsform ist, dass die Themenfelder mit Akteuren um diese verschiedenen Konzepte sich bisher weitestgehend getrennt voneinander entwickelt haben. Denn ob sich Organisationsformen verbreiten können, die Konzepte kombinieren, hängt von der relationalen und diskursiven Überlappung der beteiligten Themenfelder rund um diese Konzepte ab.

Eine starke relationale Vernetzung zwischen beteiligten Organisationen würde die Kombination der Konzepte unterstützen. Eine starke Überlappung von verwendeter Sprache und von Symbolen würde die Interaktion zwischen den Feldern erleichtern und damit die Kombination der Praktiken. Dies würde die Entstehung und Verbreitung von alternativen Organisationsformen unterstützen. In dieser Forschungsarbeit untersuchen Dominika Wruk und Tino Schöllhorn, wie die Themenfelder Sharing Economy, Blockchain Technologie und Plattform-Kooperativismus überlappen.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier: https://www.i-share-economy.org/de/sechstes-i-share-symposium 

Melden Sie sich unter folgendem Link zur veranstaltung an: https://doodle.com/poll/qake7f4g2qmbts6r 

Über die Vortragenden: 

Dominika Wruk ist Juniorprofessorin für Sustainable Entrepreneurship an der BWL Fakultät der Universität Mannheim. Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mittelstandsforschung und am Lehrstuhl für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship von Prof. Woywode. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und an der Ecole de Management in Bordeaux und promovierte an der Universität Mannheim. In ihrer Forschung befasst sie sich mit der Entstehung und Verbreitung neuer, sozial-ökologicher Organisationsformen und deren sozialen, ökonomischen und ökologishcen Wirkungen.

Tino Schöllhorn ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim mit Fokus auf Organisationsforschung. In einer Forschung befasst er sich mit der Selbstdarstellung von Organisationen im Internet und fokussiert dabei auf die Entwicklung und Anwendung von Methoden zur teilautomatisierten Sammlung von organisationalen Daten. Aktuell promoviert er im Rahmen des Forschungsprojektes platforms2share zur Legitimation und Verbreitung der Blockchain Technologie.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier: https://www.i-share-economy.org/de/sechstes-i-share-symposium 

Melden Sie sich unter folgendem Link zur veranstaltung an: https://doodle.com/poll/qake7f4g2qmbts6r 


23.09.20